Bericht vom Infostand auf der 10. Hamburger Klimawoche

Sina Wickemeyer vom Info-Point Europa am Stand. Plakat in der der Mitte: Wir haben interessierte Besucher*innen gefragt, was für sie gute Umwelt- und Klimapolitik ausmacht.

Unter der Schirmherrschaft von Fürst Albert II von Monaco fand vom 23. – 30. September 2018 die 10. Hamburger Klimawoche statt. Zahlreiche Veranstaltungen boten Gelegenheit, sich über aktuelle Forschung zum Klimawandel sowie die nachhaltigen UN-Entwicklungsziele zu informieren. Anlässlich der sogenannten European Researcher’s Night am Freitag, den 28. September, war die JEF Hamburg zusammen mit der Europa-Union Hamburg und dem Info-Point Europa mit einem Stand beim Themenpark auf dem Lattenplatz am Knust vor Ort. Die European Researcher’s Night ist eine europaweite Initiative, bei der an einem Tag verschiedene Aktionen in ganz Europa verteilt stattfinden. Dies soll Aufmerksamkeit für die essentielle Arbeit von Forscher*innen in der EU schaffen und zu einer Karriere in der Forschung anregen. Die Initiative wird durch die sogenannten Marie Skłodowska-Curie Aktionen von der Europäischen Union gefördert. Im Rahmen der Hamburger Klimawoche wurde in Kooperation mit der Hamburger Hochbahn AG ein „Research Ride“ ins Leben gerufen, bei dem mehrere Science Slammer das interessierte Publikum in der U-Bahn über ihre aktuelle Forschung informierten. Wir freuen uns darauf, bei der Klimawoche im kommenden Jahr auch wieder dabei zu sein!

Mehr Informationen zur Klimawoche gibt es hier: https://www.klimawoche.de/ und https://ec.europa.eu/research/mariecurieactions/actions/european-researchers-night_en

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.