Geschichte der JEF-Hamburg

Hier findet ihr eine Übersicht der Landesvorstände und Landesausschussvorsitzenden der JEF-Hamburg e. V. seit 1956 mit dem jeweiligen Datum der Mitgliederversammlung bzw. des Landeskongresses mit Wahlen sowie andere wichtige Ereignisse

13. März 1956: Rolf E. Burmeister, Gründungsvorsitzender; Lex E. Brandes, Landesgeschäftsführer; Vereinssitz: Mittelweg 121; Die Anmeldung der JEF-Hamburg als eingetragener Verein verursacht Gerichtsgebühren in Höhe von 1,60 DM.

Rolf E. Burmeister war auf dem Gründungskongress des Bundes Europäischer Jugend (BEJ), der Vorläuferorganisation der JEF, vom 2. bis 4. September 1949 in Weinheim bereits zum Ersten Bundessekretär des BEJ gewählt worden.

12./13. April 1956: Rolf E. Burmeister, Landesvorsitzender und Landesausschussvorsitzender; Lex E. Brandes, stellv. Landesvorsitzender und Landesgeschäftsführer sowie Landesausschussmitglied

30. Juli 1957: Rolf E. Burmeister, Landesvorsitzender und Landesausschussvorsitzender; Vereinssitz: Hartungstraße 15

Auf Bundesebene ändert der Bund Europäischer Jugend (BEJ) auf dem 6. Bundeskongress vom 25. bis 27. Januar 1957 in West-Berlin seinen Namen und wird damit zur JEF-Deutschland e. V.

14. Juni 1959: Wolfgang D. Kramer, Landesvorsitzender; Hermann da Fonseca-Wollheim, stellv. Landesvorsitzender und Landesgeschäftsführer sowie Landesausschussmitglied

19./20. November 1960: Wolfgang D. Kramer, Landesvorsitzender; Hermann da Fonseca-Wollheim, stellv. Landesvorsitzender und Landesausschussvorsitzender

6. Mai 1962: Wolfgang D. Kramer, Landesvorsitzender; Gottfried Parzer, stellv. Landesvorsitzender und Landesgeschäftsführer; Hermann da Fonseca-Wollheim,
stellv. Landesvorsitzender sowie Landesausschussvorsitzender; Vereinssitz: Große Theaterstraße 37, 2. Stock (c/o Europa-Union Hamburg e. V.); Im Zuge des Einzuges in die neuen Büros wird ein schwarzes Namensschild angeschafft, das noch heute in Benutzung ist.

JEF-Hamburg-Landesausschussmitglied Eberhard Grabitz wird auf dem Bundeskongress vom 19. bis 20. Mai 1962 in Bonn-Bad Godesberg zum stellv. Bundesvorsitzenden gewählt.

1. Mai 1964: Hermann da Fonseca-Wollheim, Landesvorsitzender; Elke Heide, Landesgeschäftsführerin; Wolfgang D. Kramer, Landesausschussvorsitzender

31. März 1965: Almut Riedl, Landesvorsitzende; Elke Heide, Landesgeschäftsführerin

Antrag für den Bundesausschuss am 3./4. April 1965 in Bonn: „Rettet Schumanns Erbe“ (es folgt eine bundesweite JEF-Aktion).

25. Mai 1965: Almut Riedl, Landesvorsitzende; Elke Heide, stellv. Landesvorsitzende und Landesgeschäftsführerin; Wolfgang D. Kramer, stellv. Landesvorsitzender sowie Landesausschussvorsitzender

Auf dem Bundeskongress vom 5. bis 6. Dezember 1965 wird Hermann da Fonseca-Wollheim zum Bundesvorsitzenden der JEF-Deutschland e. V. und Wolfgang D. Kramer zum stellv. Bundesvorsitzenden gewählt (beide Amtsperioden 6. Dezember 1965 bis 21. Februar 1967).

8. Mai 1966: Horst Alzer, Landesvorsitzender; Elke Heide, stellv. Landesvorsitzende und Landesgeschäftsführerin; Wolfgang D. Kramer, stellv. Landesvorsitzender sowie Landesausschussvorsitzender

Gründungsvorsitzender Rolf E. Burmeister wird Ehrenmitglied der JEF-Hamburg e. V. zehn Jahre nach Gründung des Verbandes.

18./19. Mai 1968: Rüdiger Tittel, Landesvorsitzender; Holger Balke, stellv. Landesvorsitzender und Landesgeschäftsführer; Peter Lauritzen, Landesausschussvorsitzender

6. November 1969: Bernd Oldendorf, Landesvorsitzender; Norbert Zydorowicz, Landesgeschäftsführer

18. Januar 1971: Bernd Oldendorf, Landesvorsitzender; Norbert Zydorowicz, stellv. Landesvorsitzender und Landesgeschäftsführer; Rainer Schulz, stellv. Landesvorsitzender

15. März 1971: Mitgliederversammlung ohne Funktionsträger-Wahlen. Hamburg entsendet 11 Delegierte (bisherige Höchstzahl) zum BuKo nach Berlin, und es wird kein Mitgliedsbeitrag mehr erhoben.

29. Februar 1972: Robert Rüsch, Landesvorsitzender; Peter Meyer, stellv. Landesvorsitzender und Landesgeschäftsführer; Michael Ulrich, stellv. Landesvorsitzender

18. Juni 1973: Michael Albrecht, Landesvorsitzender; Angelika Holst, stellv. Landesvorsitzende; Karin Ahlrichs, Landesgeschäftsführerin

10. März 1975: Michael Albrecht, Landesvorsitzender; Georg Jarzembowski, stellv. Landesvorsitzender; Hubertus Lau, Landesgeschäftsführer

Es wird von jedem Mitglied ein Beitrag von 2,00 DM monatlich erhoben. Mitglieder der Europa-Union e. V. zahlen keinen Beitrag (Doppelmitgliedschaft).

23. Juni 1977: Hubertus Lau, Landesvorsitzender; Helmut Stubbe, Landesgeschäftsführer; Georg Jarzembowski, stellv. Landesvorsitzender

28. März 1979: Hubertus Lau, Landesvorsitzender; Helmut Stubbe, Landesgeschäftsführer

Helmut Stubbe wird zum Bundesvorsitzenden vorgeschlagen. Auf dem Bundeskongress vom 4. bis 6. Mai 1979 in Kiel wird jedoch Lutz Peterscheck zum Bundesvorsitzenden gewählt

28. Februar 1980: Thomas Henning, Landesvorsitzender; Jan Raydt, stellv. Landesvorsitzender und Landesgeschäftsführer

24. Februar 1981: Thomas Henning, Landesvorsitzender; Jan Raydt, stellv. Landesvorsitzender und Landesgeschäftsführer

21. Februar 1983: Thomas Henning, Landesvorsitzender; Harald Fritze, stellv. Landesvorsitzender und Landesgeschäftsführer

10. Juni 1985: Thomas Henning, Landesvorsitzender; Jan Raydt, Landesgeschäftsführer; Gunter Jasmut, stellv. Landesvorsitzender

„Die Wahlen zum BA und BuKo entfallen, da die Mitarbeit im Bundesverband weiter eingestellt bleibt“, vermerkt das Protokoll an das Amtsgericht.

Der ehemalige stellv. Landesvorsitzende Dr. Georg Jarzembowski MdHB wird 1985 zum Landesvorsitzenden der Europa-Union Hamburg e. V. gewählt.

6. August 1987: Gunter Jasmut, Landesvorsitzender; Roland Voges, Landesgeschäftsführer

6. September 1989: Stephan Krenz, Landesvorsitzender; Roland Voges, Landesgeschäftsführer

10. Januar 1990: Stephan Krenz, Landesvorsitzender; Volker Seubert, Landesgeschäftsführer

Am 29. Mai 1990 wird die JEF-Hochschulgruppe an der Universität Hamburg gegründet.

21. März 1991: Mitgliederversammlung ohne Funktionsträger-Wahlen; Völlige Neufassung der Satzung der JEF-Hamburg e. V.

25. November 1991: Stephan Krenz, Landesvorsitzender; Volker Seubert, Landesgeschäftsführer

10. Dezember 1991: Mitgliederversammlung mit Nachwahlen; Christian Göpfert, Landesgeschäftsführer; Eckehard Froese, stellv. Landesvorsitzender

7. Dezember 1992: Constanze Wirth, Landesvorsitzende; Matthias Brückner, Landesgeschäftsführer; Armin Koch, stellv. Landesvorsitzender; Christian Rieger, Landesvorstandsmitglied

Christian Rieger wird Bundesausschussvorsitzender der JEF-D.

Auf dem Bundeskongress vom 28. bis 29. November 1992 in Paderborn wird die Hamburger Landesvorsitzende Constanze Wirth zusätzlich zur stellv. Bundesvorsitzenden gewählt.

9. Dezember 1993: Sonja Iwersen, Landesvorsitzende; Armin Koch, stellv. Landesvorsitzender und Landesgeschäftsführer; Christian Rieger, stellv. Landesvorsitzender; Constanze Wirth, stellv. Landesvorsitzende.

Auf dem Bundeskongress vom 4. bis 6. Juni 1993 in Wolfsburg wird die stellv. Bundesvorsitzende Constanze Wirth zur Schatzmeisterin der JEF-Deutschland e. V. gewählt.

Auf dem Bundeskongress vom 29. bis 30. Oktober 1994 in Nürnberg wird die Schatzmeisterin der JEF-Deutschland e. V. Constanze Wirth bestätigt.

1. Februar 1995: Sonja Iwersen erklärt ihren Rücktritt als Landesvorsitzende. Armin Koch übernimmt als stellv. Landesvorsitzender und ohne Neuwahl kommissarisch die Verbandsleitung.

28. Januar 1996: Henning Finck, Landesvorsitzender; Katja Lenzing, stellv. Landesvorsitzende und Landesgeschäftsführerin; Björn Lampe, stellv. Landesvorsitzender; Constanze Wirth, Landesausschussvorsitzende

Joachim Janbeck wird zum Ehrenmitglied der JEF-Hamburg e. V. gewählt.

5. Februar 1997: Roland Heintze, Landesvorsitzender; Heiko Hecht, stellv. Landesvorsitzender und Landesgeschäftsführer; Alexander-Martin Sardina, Landesausschussvorsitzender

17. Februar 1998: Florian Berndt, Landesvorsitzender; Patricia Greve, stellv. Landesvorsitzende / Landesgeschäftsführerin; Christine Johnas, stellv. Landesvorsitzende; Henning Finck, Landesausschussvorsitzender

Erneute Abschaffung der Doppelmitgliedschaft mit der Europa-Union Hamburg, Streichung des Passus „Jugendorganisation der Europa-Union Hamburg e. V.“ aus der Satzung.

Auf dem Bundeskongress im September 1998 wird der ehemalige stellv. Landesvorsitzende Björn Lampe zum stellv. Bundesvorsitzenden der JEF-Deutschland e. V. gewählt.

22. März 2000: Marina Tcharnetsky, Landesvorsitzende; Andreas Johannsen, stellv. Landesvorsitzender und Landesgeschäftsführer; Marc Petersen, stellv. Landesvorsitzender

Vereinssitz in der Rudolf-Roß-Gesamtschule, Neustädter Straße 60 ab dem 1. Januar 2001.

24. bis 29. Juni 2001: Trilaterales JEF-Seminar in Hamburg.

30. Juni 2001: Bundesausschuss der JEF-Deutschland e. V. in Hamburg. Die JEF-Hamburg e. V. stellen einen Antrag zur Förderung des Europäischen Gedankens in Irland.

21. Februar 2002: Marina Tcharnetsky, Landesvorsitzende; Alexander-Martin Sardina, stellv. Landesvorsitzender und Landesgeschäftsführer; Rolf Seldis, stellv. Landesvorsitzender; Christine Allers (später verheiratete Frank), Landesausschussvorsitzende

Johannes Kahrs MdB und Wolfgang D. Kramer werden zu Ehrenmitgliedern der JEF-Hamburg e. V. gewählt.

Der Mitgliedsbeitrag wird im Zuge der Euro-Bargeld-Einführung von vormals 35,00 DM (17,90 EUR) radikal auf 4,00 EUR pro Jahr gekürzt, um der „Teuro-Debatte“ aktiv entgegenzuwirken.

Unbefristete Anerkennung als freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe erfolgt per Urkunde vom 30. Dezember 2002.

Am 18. Juni 2003 wird die JEF-Hochschulgruppe an der Universität Hamburg wiedergegründet. Vorsitzender der JEF-HG wird Leiv Erik Zimdars.

10. Dezember 2003: Alexander-Martin Sardina, Landesvorsitzender; Florian Pertenbreiter, stellv. Landesvorsitzender und Landessekretär; Marina Tcharnetsky, Landesausschussvorsitzende

Völlige Neufassung der Satzung; Anpassung des Mitgliedsbeitrages auf 15,00 EUR pro Jahr.

5. bis 7. März 2004: Bundesausschuss der JEF-Deutschland e. V. in Hamburg.

29. Januar 2006: Alexander-Martin Sardina, Landesvorsitzender; Martin Lormes, stellv. Landesvorsitzender und Landessekretär; Jona Kathrin Adler und Birte Sanders, Beisitzerinnen im Landesvorstand; Marina Tcharnetsky, Landesausschussvorsitzende

13. März 2006: Anlässlich des 50. Jubiläums der Vereinsgründung lädt die 2. Bürgermeisterin der Freien- und Hansestadt Hamburg Birgit Schnieber-Jastram zu einem Senatsempfang in das Hamburger Rathaus.

JEF-Hamburg-Landesausschussmitglied Florian Pertenbreiter wird auf dem Bundeskongress vom 6. bis 8. Oktober 2006 in Hamburg zum stellv. Bundesvorsitzenden gewählt.

13. Januar 2007: Anpassung der Satzung an gesetzliche Vorgaben und leichte Anhebung des Mitgliedsbeitrages auf 18,00 EUR pro Jahr ab 2008.

19. Januar 2008: Lars Becker, Landesvorsitzender; Martin Lormes, stellv. Landesvorsitzender und Landessekretär; Jona Kathrin Adler und Birgit Lormes, Beisitzerinnen im Landesvorstand; Birte Sanders, Landesausschussvorsitzende.

16. Februar 2009: Änderung der Satzung. Vergrößerung des Landesvorstandes. Abschaffung des Landesausschusses. Lars Becker, Landesvorsitzender; Antje Hansen und Caren Herbstritt, stellvertretende Landesvorsitzende; Florian Drebber, Landesgeschäftsführer; Beisitzer/innen im Landesvorstand: Emily Büning, Henriette Hintelmann, Kadija Dastager, Lina Ohltmann, Ulrike Schneider, Frank Boehnke und Steffen Zörnig.

12. Juli 2009: Lars Becker wird Bundesausschussvorsitzender der JEF Deutschland e.V..

17. Dezember 2009: Nach- und Ergänzungswahlen zum Landesvorstand. Aus privaten und beruflichen Gründen ausgeschieden sind: Caren Herbstritt, Emily Büning, Kadija Dastager, Frank Boehnke. Hinzugewählt wurden Benjamin Gildemeister (stellv. Landesvorsitzender), Jennifer Broocks, Nadine Neumann, Cord Schulz und Stephan Greve.

Alexander-Martin Sardina wird zum Ehrenmitglied der JEF-Hamburg e. V. gewählt.

Aufgrund von Raumknappheit kündigte die Rudolf-Roß-Gesamtschule der JEF die von Ihr kostenfrei genutzten Räume. Vereinssitz in der Sternstraße 106, 20357 Hamburg, ab dem 31. Januar 2010. Weiterhin Kooperation mit der Rudolf-Roß-Gesamtschule, so dass die JEF dort weiterhin kostenfrei Räume für Veranstaltungen nutzen kann. Zur Einführung der Doppelmitgliedschaft wird die Beitragsordnung an die Beiträge der Europa-Union Hamburg e.V. angepasst.

Lars Becker wird auf dem 57. Bundeskongress der JEF Deutschland, vom 8. bis 10. Oktober 2010, zum Bundesvorsitzenden gewählt.

30. Januar 2011: Jennifer Broocks, Landesvorsitzende; Cord Christian Schulz und Stephan Greve, stellvertretende Landesvorsitzende; Jens Crueger, Landesgeschäftsführer. Beisitzer/innen im Landesvorstand: Benjamin Gildemeister, Julien Che Motschiedler, Kristof Jurinke, Lars Becker, Lina Ohltmann, Nadine Neumann, Sandra Berkling und Sara Braun.

21. Mai 2012: Stephan Greve, Landesvorsitzender; Sandra Berkling und Julien Che Motschiedler, stellv. Landesvorsitzende. Beisitzer/innen im Landesvorstand: Christian Buerckel,  Sara Braun, Kristof Jurinke, Lina Ohltmann und Svenja Petersen.

19. Juni 2013: Stephan Greve, Landesvorsitzender; Anita Pötl und Julien Che Motschiedler, stellv. Landesvorsitzende. Beisitzer/innen im Landesvorstand: Lars Lehman, Maik Schnierer.

August 2014: Stephan Greve, Landesvorsitzender; Livia Bremmel und Julien Che Motschiedler, stellv. Landesvorsitzende. Beisitzer/innen im Landesvorstand: Anna Siede, Tristan Dück, Lisa Merten, Jasmin Sarah König, Mona Schmidt, Maik Schnierer und Johanna Küther.